Unbenanntes Dokument

UNTERBRINGUNG

Bei der Haltung von Cheesmans Rennmaus muss unbedingt darauf geachtet werden, dass ein Sandbad zur Verfügung steht, da ansonsten das Fell sehr leicht verfettet, was Erkältungskrankheiten zur Folge haben kann. Besser ist es deshalb, die Tiere generell auf Sand zu halten. Dabei sollte die Zusammensetzung des Substrats aus etwa 1/3 Chinchillasand und 2/3 feinem Vogelsand bestehen. Da sie kaum Urin abgeben, reicht es aus den Sand einmal wöchentlich durchzusieben. Alle 2-3 Monate sollte der Sand dann komplett ersetzt werden. Da blasse Rennmäuse gerne umfangreiche Nester bauen, sollte ihnen entsprechendes Material angeboten werden. Zellstoff, Heu, Stroh u. ä. sind bestens geeignet, damit die Tiere ihren Nestbautrieb ausleben können. Umstritten ist die Gabe einer Wärmequelle. Bei normaler Zimmertemperatur ist sie entbehrlich, als zusätzliches Angebot ist sie aber sicherlich nicht schädlich und wird gerne angenommen.

Text von Ralf Sistermann
Impressum | Design by Alexandre Maia