Unbenanntes Dokument
 

ZUCHT

Bei den ersten Tieren dauerte es fast exakt ein Jahr, bis (zur vermutlich natürlichen Fortpflanzungszeit) 2 Jungtiere beobachtet werden konnten. Ab diesem Zeitpunkt brachten die Ausgangstiere in ca. 8-wöchigem Abstand mehrere Würfe mit in der Regel 2 Jungtieren hervor. Auffällig ist, dass die Jungtiere sehr lange im Nest bleiben, bis sie nach einigen Wochen teilweise bereits mit etwa 2/3 der Größe der Adulten völlig selbstständig das Nest verlassen. Die Wurfgrößen schwanken zwischen 1 und 4 Jungtieren, jedoch scheinen jeweils 2 Jungtiere derzeit die Regel zu sein. Im Gegensatz zur natürlicherweise saisonalen Fortpflanzung vermehren sich gut eingewöhnte Nachzuchttiere scheinbar unabhängig äußeren Einflüssen.

Für ausführlichere Informationen zur Zucht in Gefangenschaft sei auf RODENTIA Nr. 45 (09/2008) verwiesen.

Text von Stefan Schumacher
Impressum | Design by Alexandre Maia