Unbenanntes Dokument

ERNÄHRUNG

Freilebende Steppenlemminge ernähren sich von grünen Pflanzenteilen, Wurzeln, Moos und Grassamen und sind nicht an Nahrung gewöhnt, die relativ wenig einfache Kohlenhydrate enthält. In Menschenhand gehaltene Lemminge sollten deshalb neben einem hohen Anteil von ca. 60-70% Grünfutter mit einem Gemisch aus Grassamen und Wellensittichfutter ernährt werden. Als Grünfutter eignen sich vor allem Wurzelgemüse wie Möhren, Sellerie, Steckrüben und Petersilienwurzeln. Insgesamt sollte darauf geachtet werden, dass der Zuckergehalt des Futters möglichst gering ist, da Steppenlemminge nach verschiedenen Berichten zu Diabetes neigen. Obst, vor allem Sorten mit einem hohen Fruchtzuckeranteil (wie z. B. einige Apfelsorten, Trauben, etc.) sollte deshalb, wenn überhaupt, nur in geringen Mengen verfüttert werden. Entwickeln die Tiere tatsächlich Diabetes, so fällt zwar bei der kurzen Lebensspanne der Tiere kaum ins Gewicht, hier kann aber evtl. eine mögliche Ursache für ausbleibenden Nachwuchs liegen.

Meinen Tieren steht zusätzlich zu den o. g. Futtersorten regelmäßig Laub und Moos zur Verfügung, was regelrechte Fressorgien auslöst. Außerdem verfüttere ich pro Woche ein bis zwei Mehlwürmer pro Tier.

Text von Ralf Sistermann
Impressum | Design by Alexandre Maia