Unbenanntes Dokument

UNTERBRINGUNG

Für die Unterbringung der Steppenlemminge sind vor allem Aquarien geeignet. Herkömmliche Käfige sind eher ungeeignet, da in sie nur eine geringe Menge an Einstreu eingebracht werden kann. Außerdem widerstehen die Kunststoffschalen der handelsüblichen Käfige den Zähnen der Lemminge nur kurze Zeit.
Für ein Paar oder eine kleine Gruppe aus bis zu 4 Tieren sollte die Unterkunft eine Grundfläche von etwa 100x50 cm haben, für 6 Tiere sollte der Behälter schon 120x50 cm groß sein.

Einstreu

Da Steppenlemminge gerne graben, sollte die Einstreu ihnen dazu auch Gelegenheit geben. Als Mindestschichtdicke für die Einstreu sollten 10 cm nicht unterschritten werden, generell gilt jedoch, je höher die Einstreu eingebracht wird, desto mehr kann der Steppenlemming sein Bedürfnis ausleben, Gänge und Höhlen zu graben. Als Einstreu eignet sich sowohl ungedüngte Blumenerde als auch Rindenmulch oder Kleintiereinstreu. Meine Tiere haben ein Torf-Sandgemisch zur Verfügung, das stets leicht feucht gehalten wird, so dass die von den Tieren angelegten Gangsysteme stabil sind und nicht einstürzen. Als Einrichtung sollte ein Unterschlupf zur Verfügung stehen, hierfür können sowohl im Handel erhältliche Nagerhäuschen als auch halbierte Kokosnüsse oder Wurzeln benutzt werden. Zusätzlich sollten einige Steine, Wurzeln oder dickere Äste das Becken der Lemminge interessanter gestalten, um Langeweile bei den Tieren zu vermeiden. Ein regelmäßiger Austausch von Einrichtungsgegenständen bzw. ein gelegentliches „Umdekorieren“ sorgt ebenfalls für Abwechslung. Wichtig ist nur darauf zu achten, dass Steine und Wurzeln auf dem Boden des Becken fest aufstehen, damit sie nicht von den Lemmingen untergraben werden können, da ansonsten die Tiere dabei eingeklemmt werden könnten.

Ausstattung

Ein Käfig der Lemminge sollte mindestens über folgende Ausstattung verfügen:

2 Futternäpfe - Einen für die Grundfuttermischung, einen zweiten für Zusatzfutter, z. B. Mehlwürmer, Obst oder Kolbenhirse. Wichtig ist, dass die Näpfe aus stabilem Material sind, so das die Steppenlemminge sie nicht zernagen können. Bei mir haben sich flache glasierte Tonschalen bewährt, die man günstig im Baumarkt oder in großen Gartencentern kaufen kann.

1 Trinkflasche - Trinkflaschen bieten den Vorteil, dass sie nicht mit Streu zugescharrt werden können. Man sollte sie so anbringen, dass sie nicht von den Tieren benagt werden können. Problematisch ist oftmals die Anbringung von Trinkflaschen in Aquarien. Hier kann man sich mit Saugnäpfen behelfen oder man hängt die Flaschen an einen längeren Draht, der an der Oberkante des Aquariums befestigt wird.

Text von Ralf Sistermann
Impressum | Design by Alexandre Maia